Kritik an Unternehmenspolitik geübt und Politik in die Pflicht genommen

Heftige Kritik an der Unternehmenspolitik der Deutschen Post und der Deutschen Telekom hat die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus in ihrer heutigen Grundsatzrede im Rahmen der Betriebsrätekonferenz der DPVKOM in Timmendorfer Strand geübt. Vor zahlreichen betrieblichen Interessenvertretern aus dem Bereich der Postnachfolgeunternehmen und Call-Center warf sie den Unternehmen Gewinnmaximierung um jeden Preis und unsoziales Verhalten gegenüber den…

Details

Mängel an Streetscootern schnellstmöglich beheben!

Beim Streetscooter der Deutschen Post gibt es immer wieder Mängel. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass den Beschäftigten keine voll funktionierenden und mitunter gesundheitsgefährdende Arbeitsmittel zur Verfügung gestellt werden.“ Das sagte die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus der Bild am Sonntag. Die Zeitung hatte in ihrer gestrigen Ausgabe über Sicherheitsrisiken und Mängel beim Streetscooter berichtet. So fehle…

Details

Deutsche Post bietet Möglichkeit des Engagierten Ruhestandes

Die Deutsche Post AG (DP AG) wird auch in 2018 und 2019 von der Möglichkeit des Engagierten Ruhestands für bestimmte Zielgruppen von Beamten im Unternehmen Gebrauch machen. Wer als Beschäftigter diese Möglichkeit nutzen möchte, kann ab sofort einen Antrag stellen. Die entsprechenden Informationen hierzu sind im Intranet der Deutschen Post („myNet“) eingestellt. Die Antragsfrist endet…

Details

Neues Faltblatt der DPVKOM zur Entlastungszeit

Seit Abschluss der Tarifrunde im Frühjahr 2018 haben alle tariflich beschäftigten Arbeitnehmer bei der Deutschen Post AG mit Anspruch auf Monatsentgelt die Möglichkeit, sich zwischen Entgelterhöhung oder Entlastungszeit – also zusätzliche freie Stunden im Kalenderjahr – zu entscheiden. Wer Antrag auf Entlastungszeit stellt, bekommt die tariflich vereinbarten Lohnerhöhung(en) folgerichtig nicht. Dann gilt eine separate Lohntabelle.…

Details

Kritik am Vorruhestandsprogramm der Deutschen Post

Die DPVKOM hat das geplante Vorruhestandsprogramm für Beamte der Deutschen Post kritisiert. So sagte die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus der „Welt am Sonntag“: „Den Zustellern soll kein solches Angebot gemacht werden. Dabei müssen sie die schwerste körperliche Arbeit bei der Post machen.“ Das Unternehmen hatte im Juni ein Vorruhestandsprogramm für Beamte angekündigt. Dafür fallen allein in…

Details

Aktuelle Besoldungsanpassung Bund ab März 2018

Der Entwurf eines Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2018/2019/2020 (BBVAnpG 2018/2019/2020) wurde am 06.07.2018 im Bundeskabinett beschlossen. Der Gesetzentwurf regelt die Übertragung des Tarifergebnisses für den öffentlichen Dienst im Bund vom 18. April 2018 auf die Beamten, Richter, Soldaten und Versorgungsberechtigte des Bundes. Die Dienst- und Versorgungsbezüge sollen linear in drei Schritten angepasst werden: zum 1. März…

Details

AK Jugendarbeitslosigkeit des Stadtjugendrings auf der 17. Ausbildungsmesse in Bamberg

Der Arbeitskreis Jugendarbeitslosigkeit vom Stadtjugendring Bamberg war am 7.Juli 2018 von 10-15 Uhr mit einem Informationsstand in der Brose Arena vertreten. Der Leiter des Arbeitskreise Johannes Wicht und Benji Schmitt standen Rede und Antwort für die jungen Menschen. Die Bamberger Ausbildungsmesse ist eine der wichtigsten Kontakt- und Informationsplattformen in unserer Region. 141 Betriebe und Institutionen…

Details

Johannes Wicht: „T-Systems Personalabbaupläne sind skandalös“

Gewerkschafter Johannes Wicht fordert politisches Eingreifen   Am 21. Juni 2018 stellte der neue Vorsitzende der T-Systems Adel Al-Saleh seine Personalabbaupläne vor. Hiernach sollen von 200 Standorten nur noch 20 übrigbleiben. Allein in Deutschland sollen von ca. 14.000 Mitarbeitern 6.000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Bereits im Jahr 2018 sollen 2.100 Menschen das Unternehmen verlassen. Die Arbeit…

Details