Beamtenbund-Jugend wendet sich an den Post-Chef

In der Corona-Krise könnte auch die Deutsche Post ein Zeichen setzen. Im Briefbereich wird der Anteil der Sendungen jährlich immer weniger. Gegen diese Entwicklung könnte man sicherlich etwas tun, meint die Kreisjugendleitung Bamberg des Beamtenbund-Jugend. Mitte Mai haben Nürnberger Bürger in wenigen Wochen über 1000 aufmunternde Briefe und Postkarten an die Bewohner in den Pflegeeinrichtungen…

Details

12 Euro Mindestlohn für Beschäftigte in Call-Centern!

Die qualifizierten Tätigkeiten der Beschäftigten in Call-Centern müssen besser entlohnt werden. Die Call-Center-Mitarbeiter dürfen nicht länger mit einem Lohn abgespeist werden, der auf dem Niveau des derzeitigen gesetzlichen Mndestlohns von 9,35 Euro liegt. Gerade in den Corona-Zeiten haben die Mitarbeiter Dienstleistungen auf sehr hohem Niveau und unter schwierigsten Arbeitsbedingungen erbracht. Ein branchenspezifischer Mindestlohn in Höhe…

Details

DPVKOM fordert Danke-Prämie für die Mitarbeiter der Deutschen Telekom!

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG leisten in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie eine hervorragende Arbeit. Sie schaffen in vielen Bereichen die Möglichkeit, dass die Menschen in Deutschland weiterhin von zu Hause aus arbeiten können und Familien in Kontakt bleiben. Für diesen außergewöhnlichen Einsatz fordern wir für die Beschäftigten eine Danke-Prämie von mindestens…

Details

DPVKOM fordert Recht auf Arbeit im Homeoffice!

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen die Arbeit im Homeoffice ermöglicht. Dies gilt auch für die Deutsche Telekom und eine Vielzahl von Call-Centern. Dabei wurden überwiegend gute Erfahrungen mit dieser Arbeitsform gemacht. Vor diesem Hintergrund fordert die DPVKOM die Arbeitgeber und die Politik auf, für Beschäftigte ein Recht auf Homeoffice einzuführen. Das Argument…

Details

DPVKOM in den Medien Eine Prämie ist sehr wohl an der Zeit!

Die Forderung der DPVKOM nach einer Corona-Leistungszulage von 1.000 Euro für die Beschäftigten der Deutschen Post AG ist auch von den Medien aufgegriffen worden. So berichtet welt.de über die von unserer Gewerkschaft geforderte Zahlung einer solchen Zulage. Nach Angaben des Onlineportals hat Postchef Frank Appel die Gewährung einer Prämie jedoch abgelehnt. Diese sei „nicht an…

Details

DPVKOM fordert Leistungszulage für die Beschäftigten der Deutschen Post!

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Post leisten in der derzeitigen Coronavirus-Pandemie Herausragendes unter extrem schwierigen Arbeitsbedingungen. Alle Postler sorgen Tag für Tag dafür, dass zig Millionen Pakete und Brief- sowie Warensendungen zugestellt werden. Das muss vom Unternehmen nun auch endlich finanziell honoriert werden. Ein Dauer-Dankeschön ist sicherlich das Mindeste, aber kein anerkanntes Zahlungsmittel!“, so…

Details

Arbeitswelt muss gerechter werden!

Am 1. Mai werden traditionell die Forderungen der Arbeitnehmer und Gewerkschaften nach besseren Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen gestellt. Gerade die aktuelle Lage in der Corona-Pandemie zeigt allerdings, wie ungerecht die Arbeitsbedingungen und Löhne teilweise sind. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat kürzlich eine Meldung zu sytemrelevanten Berufen in Zeiten von Corona herausgebracht. Hier wurden…

Details

Call-Center-Mitarbeiter haben einen deutlich höheren Lohn verdient

Auch die zahlreichen Beschäftigten in den Call-Centern leisten zurzeit Außergewöhnliches, egal ob im Betrieb oder im Homeoffice. Dafür gebührt ihnen ebenfalls ein großes Dankeschön. Allerdings gilt auch hier: Von Dank und netten Worten kann man sich nichts kaufen. Deshalb haben die Call-Center-Mitarbeiter ebenfalls einen finanziellen Beitrag verdient. So fordert die DPVKOM neben einer „Danke-Prämie“ eine…

Details

Betreuungswerk bietet Notfallhilfe an

Wegen der Corona-Krise müssen viele Familien Verdienstausfälle hinnehmen. Dies trifft insbesondere alleinerziehende Mütter und Väter. Auch Kolleginnen und Kollegen bei Post, Postbank und Telekom wissen nicht, wie sie die Kinderbetreuung organisieren können, müssen Urlaub ohne Vergütung nehmen oder haben wegen Kurzarbeit ein niedrigeres Familieneinkommen. Das Betreuungswerk bietet in dieser schwierigen Zeit gezielt Hilfe für von…

Details

Sonntagszustellung ist keine Lösung Deutsche Post muss mehr Personal einstellen, und zwar unbefristet!

Die Paketsendungsmengen sind in den vergangenen Wochen bei der Deutschen Post AG (DP AG) auf Rekordniveau gestiegen. Hintergrund sind die wegen der behördlichen Beschränkungen zum „Corona-Schutz“ massiv vermehrten Onlinekäufe der Bevölkerung. Um dieser Sendungsmasse Herr zu werden und einen „Kollaps des Systems zu vermeiden“, hat das Unternehmen in verschiedenen Bundesländern Anträge auf Sonntagszustellung gestellt. In…

Details