Arbeitnehmer Wallfahrt nach Vierzehnheiligen

Mit dabei war der Stv. Vorsitzende des Stadtjugendringes Bamberg Johannes Wicht – aktives Mitglied der DPVKOM Bayern – und Leiter des Arbeitskreises Jugendarbeitslosigkeit. Er nahm besonders die Sorgen und Nöte der jungen Menschen mit auf die Wallfahrt beim Beten und Singen. Damit im Übergang Schule – Beruf die Jugendlichen den richtigen Weg finden. Viele Ausbildungsplätze…

Mehr Geld für Beamte und Versorgungsempfänger Bundestag beschließt Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 27. September 2018 das „Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz 2018/2019/2020“ beschlossen. Damit bekommen die Beamten der Postnachfolgeunternehmen und die Versorgungsempfänger rückwirkend zum 1. März 2018 mehr Geld. So steigen die Beamtenbesoldung bei den Postnachfolgeunternehmen und die Versorgungsbezüge rückwirkend zum 1. März 2018 um 2,99 Prozent. Weitere Erhöhungen der Dienst- und Versorgungsbezüge erfolgen…

OV Coburg – Neuer Vorstand gewählt

Dirk Mathewson ist neuer Vorsitzender der Ortsverbands (OV) Coburg. Beim Ortsgewerkschaftstreffen am 19. September in Triebsdorf bei Ahorn wurde er von den anwesenden Mitgliedern an die Spitze des Ortsver-bandes gewählt. Zweite Vorsitzende ist Christiane Bäzel. Komplettiert wird der neue Vorstand durch Schriftführerin Dagmar Dressel, Kassiererin Gabriele Schneider, Jugendvertreter Andreas Pollach sowie Seniorenvertreterin Christel Jungnitz. Als…

Johannes Wicht

Wicht spendet Arbeitgeberprämie für Jugendarbeit

Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier an den Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG Johannes Wicht sorgte auch beim Konzernvorstand für Freude und Anerkennung. Die hohe Auszeichnung nahm der Vorstandsvorsitzende der DTAG Timotheus Höttges zum Anlass eine Prämie von 200 Euro an Wicht anzuweisen. Er bringt damit die Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement…

Kritik an Unternehmenspolitik geübt und Politik in die Pflicht genommen

Heftige Kritik an der Unternehmenspolitik der Deutschen Post und der Deutschen Telekom hat die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus in ihrer heutigen Grundsatzrede im Rahmen der Betriebsrätekonferenz der DPVKOM in Timmendorfer Strand geübt. Vor zahlreichen betrieblichen Interessenvertretern aus dem Bereich der Postnachfolgeunternehmen und Call-Center warf sie den Unternehmen Gewinnmaximierung um jeden Preis und unsoziales Verhalten gegenüber den…

Mängel an Streetscootern schnellstmöglich beheben!

Beim Streetscooter der Deutschen Post gibt es immer wieder Mängel. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass den Beschäftigten keine voll funktionierenden und mitunter gesundheitsgefährdende Arbeitsmittel zur Verfügung gestellt werden.“ Das sagte die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus der Bild am Sonntag. Die Zeitung hatte in ihrer gestrigen Ausgabe über Sicherheitsrisiken und Mängel beim Streetscooter berichtet. So fehle…

Deutsche Post bietet Möglichkeit des Engagierten Ruhestandes

Die Deutsche Post AG (DP AG) wird auch in 2018 und 2019 von der Möglichkeit des Engagierten Ruhestands für bestimmte Zielgruppen von Beamten im Unternehmen Gebrauch machen. Wer als Beschäftigter diese Möglichkeit nutzen möchte, kann ab sofort einen Antrag stellen. Die entsprechenden Informationen hierzu sind im Intranet der Deutschen Post („myNet“) eingestellt. Die Antragsfrist endet…

Neues Faltblatt der DPVKOM zur Entlastungszeit

Seit Abschluss der Tarifrunde im Frühjahr 2018 haben alle tariflich beschäftigten Arbeitnehmer bei der Deutschen Post AG mit Anspruch auf Monatsentgelt die Möglichkeit, sich zwischen Entgelterhöhung oder Entlastungszeit – also zusätzliche freie Stunden im Kalenderjahr – zu entscheiden. Wer Antrag auf Entlastungszeit stellt, bekommt die tariflich vereinbarten Lohnerhöhung(en) folgerichtig nicht. Dann gilt eine separate Lohntabelle.…

Kritik am Vorruhestandsprogramm der Deutschen Post

Die DPVKOM hat das geplante Vorruhestandsprogramm für Beamte der Deutschen Post kritisiert. So sagte die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus der „Welt am Sonntag“: „Den Zustellern soll kein solches Angebot gemacht werden. Dabei müssen sie die schwerste körperliche Arbeit bei der Post machen.“ Das Unternehmen hatte im Juni ein Vorruhestandsprogramm für Beamte angekündigt. Dafür fallen allein in…